Magazin für Mobilität, Verkehrspolitik und Fahrradkultur Herausgegeben vom ADFC Sachsen e. V.

Linie

Interviews

Sven Börner betreibt in Leipzig einen mobilen Kaffeeausschank mit einem speziellen Lastenrad. Wir haben mit ihm gesprochen.

www.daskaffeefahrrad.de

Herr Börner, Gibt es ideales Kaffeeradwetter?

Das kann ich mittlerweile bejahen. Temperaturen zwischen 15 und 25 Grad lassen den typischen Mitteleuropäer nach Kaffee dürsten. Wobei die Sonne nicht fehlen darf.

Wie kam es eigentlich zum Kaffeerad?

Die Idee stammt aus England. Im Vorfeld besaß ich schon eine ausgeprägte Kaffeeleidenschaft. Hinzu kam, dass ich für meine Kinder ein Lastenrad suchte und fand und dabei die Idee des Kaffeefahrrades begeistert aufnahm. Kaffee und Lastenrad mussten sich zwangsläufig kreuzen.

Ist das Kaffeerad multifunktional? Morgens Kinder in den Kindergarten und nachmittags fix die Kaffeemaschine wieder draufgeschraubt?

Multifunktional bezogen auf den Kaffeeausschank schon, hinsichtlich des Transportes weniger. Für meine Kinder steht eine etwas abgespeckte Version des Lastenrades zur Verfügung, die ich aber auch hin und wieder selbst zum Transport von Vorräten nutze.

Wie sind die Reaktionen der Leute?

Also 99,9 % der Leute sind schon sehr begeistert und es ist immer wieder schön zu sehen, wenn nach irgendwelchen Stromquellen unter dem Kaffeefahrrad gesucht wird. Das ist dann auch die häufigste Frage. Aber Neugier ist wichtig und wird von mir auch gern befriedigt.

Wie schwer ist das Rad, wenn Sie zu einem Kaffeenachmittag starten?

Unterschiedlich. Am Wochenende ist natürlich mehr los und ich stehe auch länger, somit muss ich mehr Vorräte mitnehmen als in der Woche, aber so um die 250 kg muss man schon bewegen - zum Glück nur ein Stück durch den Park.

Gab es bürokratische Hürden, dass Sie hier stehen dürfen?

Nicht mehr als die, welche alle anderen Reisegewerbetreibende auch nehmen müssen. Probleme waren eher die technische Umsetzbarkeit eines z. B. für die Hygiene wichtigen Waschbeckens, da ja sehr wenig Platz vorhanden ist.

Der Kaffee ist ausgesprochen lecker! Ist das eine Geheimrezeptur?

Danke, das höre ich immer wieder gerne. Geheimrezeptur jein. Ich weiß, welche Bohnen der Röster verwendet und kenne ihn auch persönlich, das genaue Mischungsverhältnis ist mir aber nicht bekannt. Das gibt kein Röster heraus.

Wann kann ich mir relativ sicher sein, Sie hier anzutreffen?

Ganz sicher ist es, wenn man mich über meine Website: www.daskaffeefahrrad.de kontaktiert und nachfragt, da ich auch am Wochenende ab und zu bei Events stehe und somit nicht immer im Park sein kann. Ansonsten versuche ich in der Woche ab 15 Uhr und am Wochenende spätestens ab 14 Uhr da zu sein.

Linie

© 2010-2017 reflektor magazin